Seiten

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Ein Jäckchen mit Punkten

Mittlerweile bin ich ja doch auch zu der Überzeugung gekommen, dass es sinnvoll ist ein Schnittmuster das passt, mehrmals zu nähen.
Vielleicht lachen einige von euch, aber früher habe ich wirklich gedacht, dass es zu viele Schnittmuster auf dieser Erde gibt um mehrfach das gleiche zu nähen. Nun gut... ich habe mittlerweile erkannt das diese Ansicht Schwachsinn war.
Deshalb präsentiere ich heute nochmal eine Kaja_B.


Allerdings habe ich diesmal einen Reißverschluss eingenäht. So wurde aus dem Hoodie eine Sweatjacke.


Leider war der Sweat etwas zu elastisch.
Trotzdem bin ich eigentlich ganz zufrieden und ich hab ein zusätzliches Jäckchen gegen die eisigen Temperaturen draußen.
Aber es ist ja bald Heilig Abend, da können wir ja hoffen das es bald wieder wärmer wird ;)



Kommentare:

  1. Also ich halte weiterhin an der Meinung fest, dass es zu viele Schnittmuster gibt, um Schnitte mehrfach zu nähen ;-) (Wobei ich auch schon Ausnahmen gemacht habe.) Aber wenn man wie du den Schnit ändert und den Pullover zur Jacke macht, wird es ja nicht langweilig.

    AntwortenLöschen
  2. Schick, die Jacke gefällt mir! Der schwarze Streifen ist echt pfiffig!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ich nähe mittlerweile auch Schnittmuster mehrfach. Es ist interessant, wie unterschiedlich die Stoffwahl ein Schnittmuster erscheinen lässt. Und es ist ja auch schön, etwas zu nähen dass dann höchstwahrscheinlich gut passt und sich nähtechnisch auf jeden Fall meistern lässt! VG von Tanja, die heute auch die dritte Hose nach einem bewährten Schnitt trägt

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...